BG-Beiträge sinken in der Landwirtschaft

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVFLG) verschickt im
August die Beitragsrechnungen der Berufsgenosschenschaft an seine Mitglieder:

Der Grundbeitrag sinkt für alle Mitglieder um sieben Prozent auf 75,28 bis 301,13 Euro (Vorjahr 80,85 bis 323,40 Euro). Zu stabilen Beiträgen führe der unveränderte Umlagebedarf. Der um ein Prozent gestiegene Hebesatz erhöht die Beiträge leicht.

handsome young male farmer driving his tractor during harvest in the field in countryside

Bundesmittel führen zu Beitragsreduktion

Insbesondere die Bundesmittel, die von 78 auf 178 Millionen erhöht wurden, führen für bundesmittelberechtigte Unternehmen zu einer Reduktion des Beitrags. Die Bundesmittelsenkungsquote steigt von zuvor 20,5 auf 37,0 Prozent.

Unverändert werden Bundesmittel weiterhin nur auf den Risikobeitrag gewährt. Aufgrund der Entwicklung im Bereich Leistungsausgaben und Berechnungseinheiten werden laut Aussage der SLVFG in einigen Fällen höhere Beiträge nich zu vermeiden sein.

Risikobezogene Beiträge sinken

Zu berücksichtigen sind bei der Kalkulation der risikobezogenen Beitragsteile darüber hinaus die Leistungsaufwendungen und die Berechnungseinheiten nach den Unternehmensverhältnissen des Jahres 2015. Für viele Produktionsverfahren sinken die risikobezogenen Beitragsteile; für einige Produktionsverfahren sind angesichts der Entwicklung von Leistungsaufwendungen und Berechnungseinheiten laut SVLFG Erhöhungen unumgänglich.

Quelle: agrarheute / SLVFG

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.